Jul 232020
Naturerlebnisgarten der Abtei Waldsassen in der Oberpfalz

Aebtissin Laetitia Fech in der Abtei Waldsassen ~ Foto: ©Bayern.by-Gert Krautbauer

Der verwunschene Klostergarten der traditionsreichen Abtei Waldsassen in Ostbayern führt seine Besucher auf eine einzigartige Reise durch die Welt der Jahrtausende alten Naturmedizin. Die Kräutergärten des fast 900 Jahre alten Klosters sind ein Erlebnis für alle Sinne.

Abtei Waldsassen ~ Foto: obx-news

Ob frische Brennesselblätter, duftende Pfefferminze oder würziger Salbei – seit jeher vertrauen Menschen auf die heilende Kraft der Kräuter. Im Naturerlebnisgarten der fast 900 Jahre alten Abtei Waldsassen im Oberpfälzischen Landkreis Tirschenreuth können Besucher auch heute noch die mystische Atmosphäre eines traditionellen Klostergartens mit allen Sinnen erleben.

In einer Zeit, in der immer mehr Menschen der Schulmedizin den Rücken kehren oder alternative Ergänzungen suchen, erfreuen sich die medizinischen Gärten in Waldsassen zunehmender Beliebtheit.

Tausende Besucher genießen jedes Jahr die Kräutergärten der traditionsreichen Abtei Waldsassen, die schon im Mittelalter ein Ort besonderer Heilkräfte und innerer Meditation waren.

Verschiedene Themengärten führen die Gäste auf eine Reise durch die Jahrtausende alte Geschichte der Naturmedizin – von Deutschlands berühmter Natur-Ärztin Hildegard von Bingen über die beliebte Gesundheitslehre von Pfarrer Sebastian Kneipp bis hin zur uralten Traditionellen Chinesischen Medizin.

Aebtissin Laetitia Fech in der Abtei Waldsassen ~ Foto: ©Bayern.by-Gert Krautbauer

Im Hildegard-von-Bingen-Garten wachsen in sechs Kräuterbeeten über 100 Heil-, Gewürz- und Duftpflanzen, die in der Lehre der großen deutschen Naturheilkundlerin eine wichtige Rolle spielen.

Die fünf Säulen der Kneipp-Therapie können Besucher in einem Areal erleben, das dem Begründer der bis heute beliebten Wasser-Bewegungstherapie gewidmet ist. In mehreren Becken dürfen Gäste die Kneipp-Therapie gleich selbst ausprobieren.

Viel Wissenswertes über die Jahrtausende alte Heilkunde der Chinesen, die inzwischen auch zunehmend unsere westliche Welt erobert, erfahren die Besucher der Abtei Waldsassen in einem speziellen Garten zur Traditionellen Chinesischen Medizin. Dort symbolisieren einzelne Pflanzen die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.

Im Klostergarten der Abtei Waldsassen ~ Foto: obx-news

Ein Besuch im Naturerlebnisgarten Waldsassen ist ein Abenteuer für alle Sinne: Auf dem Erlebnispfad, dem Wasserspielplatz, im Bauerngarten mit Kräuterspirale oder im Mariengarten können Besucher die Kraft der Natur sehen, hören, fühlen und riechen.

Zur Anlage gehören auch eine Umweltstation, ein Wetter- und Klimaerlebnispark sowie ein Bienen-Lehrpfad. Gäste können den Klostergarten entweder auf eigene Faust oder mit einer Führung besuchen.

Wer mehr wissen möchte, für den gibt es Seminar-Angebote zu Heilkräutern und vielen weiteren Natur-Themen.

Mehr auf der Website: kubz.de


(Text + Fotos: obx-news / Bayern Tourismus Marketing, 23.07.2020)

Kräuterfee Karin Myria

Hier schreibt Karin Myria - Kräuterfee, Medizinfrau, Mystikerin, Coach, Fachautorin und Speakerin. Vor rund 30 Jahren habe ich meine Begeisterung für Wildkräuter und Heilpflanzen entdeckt. Begonnen habe ich mit der Aromatherapie und der Herstellung von Naturkosmetik, später kam die Wildkräuter- und Heilpflanzenkunde hinzu. Seit 2012 gebe ich Wildkräuter- und Jahreskreis-eWorkshops. ~ Besuche mich gerne auch auf meiner Haupt-Website: www.karin-myria-pickl.com. Ich freue mich!


Write a Comment